Online Apotheken – Das müssen Sie beachten

Geschrieben von: am 8. Juni 2016

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...Loading...

Wie gut ist der Service von Online Apotheken, was sollte man beachten und kann man auch Rezepte einlösen bei den Online-Apotheken?

Sicherlich, wer dringend ein Medikament benötigt, bekommt es schneller in seiner Apotheke vor Ort. Alle Apotheken bieten zudem einen Zustellservice innerhalb weniger Stunden, falls das Präparat nicht an Lager ist. Viele Ärzte stehen sogar in Kooperation mit den umliegenden Apotheken, sodass man seine Rezepte telefonisch bestellen kann und die Lieferung automatisch erfolgt. Selbst rezeptfreie Arzneimittel können telefonisch direkt bei der Apotheke inklusive Lieferung bestellt werden. Das hat jedoch seinen Preis. Online Apotheken sind in vielem billiger und geben auf rezeptfreie Medikamente Rabatte.

Online Apotheken – rezeptpflichtige Medikamente

In Deutschland unterliegen die rezeptpflichtigen Medikamente dem Preisbindungsgesetz, deshalb kann hier kein Geld gespart werden und Rabatte sind aus diesem Grund nicht erlaubt, sobald diese sich auf das Präparat beziehen. Wer dennoch sein Rezept in einer Online Apotheke einlösen möchte, sollte Folgendes beachten:

  • Das Rezept muss vorab per Post zugesendet werden. Einige Online Apotheken, stellen Freiumschläge zur Verfügung.
  • Ausschließlich rezeptpflichtige Präparate werden versandkostenfrei verschickt.
  • Die Lieferung dauert ca. 2 – 3 Werktage.
  • Der Empfang muss quittiert werden, damit das Medikament nicht in die falschen Hände gerät.
  • Die Lieferung darf nicht an Minderjährige ausgehändigt werden.
  • Kühlpflichtige Medikamente werden aus Arzneimittelsicherheit in der Regel mit besonderen Kühlfahrzeugen geliefert.
  • Das Widerrufsrecht für Arzneimittel ist rechtlich ausgeschlossen.

Folgende Medikamente dürfen Online Apotheken nicht liefern:

  • Medikamente die dem BTM-Gesetz (Betäubungsmittelgesetz) unterliegen.
  • Die Pille danach.
  • Medikamente für Lebensmitteltiere (Zuchttiere)
  • Schlaf- und Schmerzmittel unterliegen einer Höchstabgabemenge, um das Suchtpotenzial einzugrenzen.

Online Apotheken rezeptfreie Medikamente

Das deutsche Arzneimittelgesetz wird stetig überprüft und überarbeitet. Ein Sachverständigenausschuss prüft zwei Mal im Jahr, welche Medikamente aus der Verschreibungspflicht genommen werden können und welche eingebunden werden müssen. Die sogenannten OTC-Arzneimittel (over the counter = über den Ladentisch verkaufen) können jedoch Apothekenpflichtig sein. Nahrungsmittelergänzungs-Präparate oder Hilfsmittel unterliegen nicht der Apothekenpflicht und werden auch in Discounter angeboten. Dazu gehören zum Beispiel Magnesium, Reformhaus-Produkte, Naturheilmittel (Baldrian) und alle Hilfsmittel wie Mullbinden, Tapes, Krücken und so weiter. Hier kann man natürlich einen Preisvergleich starten, denn die Online-Apotheken geben in vielen Fällen recht hohe Rabatte. Was sollten Sie dennoch beachten, bei einer Bestellung von OTC-Präparaten:

  • Der Versand ist meist kostenpflichtig oder unterliegt einer Preisgrenze. Ausnahmen bestehen, wenn man beides bestellt, rezeptpflichtige und rezeptfreie Arzneimittel.
  • Billige Produkte sind nicht automatisch auch hochwertig. Sie sollten daher mit dem identischen Präparat den Direktvergleich starten.
  • Sie haben ein Widerrufsrecht, jedoch mit Einschränkungen in Bezug auf bestimmte freiverkäufliche Medikamente.
  • Die Minderung von Wirkstoffen in einem Medikament führen oft zu einer Preisminderung. Lassen Sie sich vorher beraten.

Online Apotheken Service

Grundsätzlich ist der Beratungsservice bei Online Apotheken, wie bei der Apotheke vor Ort gleich. Die Online Apotheken stellen meiste eine kostenfreie Rufnummer zur Verfügung oder einen Life-Chat. Menschen mit chronischen Erkrankungen haben bei vielen Online Apotheken die Möglichkeit die Arzneimittel sich als „Abo“ zusenden zu lassen. In Abmachung mit dem Hausarzt, werden die Rezepte zum gewünschten Zeitpunkt direkt an die Online Apotheke geschickt und zusammen mit den regelmäßigen rezeptfreien Präparaten zugeschickt. In solchen Fällen spart man viel Zeit und Geld. Ganz besonders viel sparen kann man bei Hilfsmittel, wie Katheder bei Stoma-Patienten, Spritzen für Diabetiker oder Bandagen bei Krampfadern.

Cashback bei Online Apotheken über Prozenthaus24:

shop-apotheke.com – Bis zu 7,5 % Rabatt bei jeder Bestellung

DocMorris – Bis zu 7,5 % Rabatt bei jeder Bestellung

SANICARE – 2,5 % Rabatt bei jeder Bestellung

Volksversand Apotheke – 3,0 % Rabatt bei jeder Bestellung

0
  Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar