Oktoberfest – Cashback auf Dirndl und Lederhosen

Geschrieben von: am 8. September 2016

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...Loading...

Heuer berichten wir zur Mode für das Oktoberfest 2016 „O ´zapft is“! Schon wieder ist ein Jahr vollbracht, die Wies´n wird wieder für das Fest des Jahres hergerichtet und die Bedienungen stehen schon in den Startlöchern. Mittlerweile hat fast jede Dorfgemeinschaft und Stadt sein eigenes zünftiges Oktoberfest und die Besucher lassen es so richtig krachen. Was ist in diesem Jahr „in“, welche Farben, welcher Stil, welche Kombination sollten Frau und Mann tragen?

Oktoberfest 2016 Dirndl

Nach dem Anstich ist vor dem Zapfen, nach dem Zapfen kommt Schwung ins Festzelt. In dieser Saison liegen Pastelltöne wie rosé oder hellblau voll im Trend. Dazu trägt Frau echte Blumen im Haar, egal ob als Kranz oder als Akzent im Flechtwerk. Der absolute Kracher ist so alt wie das Oktoberfest selbst. Das Dirndl in Rot mit leuchtend grüner Schürze, dazu lange Zöpfe mit Blumenkranz im Haar. Die Länge des Dirndls spielt keine Rolle, was den Trend betrifft. Hier stehen für alle Altersklassen und dem individuellen Geschmack Mini, Midi und Maxi zur Verfügung. Auch wenn gemäß Tradition dem Alter entsprechend die Länge des Dirndls einzuordnen ist, so ist Frau in der heutigen Zeit selbst jenseits der 50 noch jung genug, um ein Mini-Dirndl zu tragen.

Oktoberfest 2016 Lederhosen

Wenn in der Vergangenheit die Lederhose auch die Frau zierte, so bleibt diese Mode doch eher dem Mann überlassen. Frau sieht einfach schicker aus im Dirndl. Auch hier gilt, der Mann ist im Alter noch jung und kann deshalb Lederhosen in allen Längen und Variationen tragen. Das Einzige, was stimmen sollte, ist die Figur, wenn sich Mann für kurze Lederhosen entscheidet. Dazu steht ihm eine Auswahl an Wildleder-Hosen zur Verfügung, sogar ohne Hosenträger. Die Farben reichen von hellem Braun, bis fast Schwarz. Manches Modehaus verzichtet bei den langen Lederhosen auf das klassische Stickmuster, sodass der Herr die Tracht auch außerhalb des Oktoberfestes tragen kann. Der Klassiker, das karierte Hemd, wird nie altmodisch, sonst trifft Mann mit weißem Hemd und Weste immer den richtigen Stil.

Oktoberfest 2016 Einzug der Wiesn

Traditionell beginnt die Eröffnung mit der symbolischen Kutschfahrt zur Wiesn. So wie einst, als der Ortsregierende das Bierfass mit dem Gespann zur Wiese kutschierte. Im Anschluss sticht das Ortsoberhaupt das Fass an und ruft: „O ´zapft is!“ und das Bier wird ausgeschenkt. Der Gründer des Anzapfens war Münchens Oberbürgermeister Thomas Wimmer (SPD), der diese Zeremonie 1950 erstmals vollführte. Allerdings benötigte er ganze 17 Schläge, bis der Zapfen saß. Rekordhalter mit nur 2 Schlägen ist Christian Ude (SPD OB-München 1993 – 2014) und Nachfolger Dieter Reiter (SPD aktueller OB München). Reiter sagte dazu einmal: „Es kommt auf den ersten Schlag an, der muss richtig sitzen.“ Dazu hat er zuvor fleißig geübt, denn wenn man nicht genau trifft, wird man ganz schnell nass.

0

Schreibe einen Kommentar